Kinderladen

Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf

(afrikanische Weisheit)

Elternmitarbeit gehört bei uns dazu

Genaueres siehe unter dem Punkt Konzept im Geschehen.

Gruppengröße & Betreuungsschlüssel

Wir, 3 1/4 staatlich anerkannte Erzieherinnen,
arbeiten ganztags und betreuen 20 Kinder,
verschiedener Nationalitäten, im Alter von
2½ bis 6 Jahren.

Adresse

Kinderladeninitiative Sterntaler e.V.
Gärtnerstraße 41
68169 Mannheim
Tel.: 0621/313322

Öffnungszeiten & Betreuungszeiten

Tagesplatz

Montag- Donnerstag:
7.15- 16.00 Uhr

Freitag:
7.15- 14.30 Uhr

Regelplatz (VÖ)

Montag- Freitag:
7.15- 14.00 Uhr

Preise

Tagesplatz
200 Euro inkl. 7,50 € Frühstücksgeld

Regelplatz (VÖ)
180 Euro inkl. 7,50 € Frühstücksgeld

Bürosprechzeiten

auf Anfrage

Historie

Der Kinderladen Sterntaler ist eine seit 1996 bestehende Elterninitiative in der Neckarstadt-West in Mannheim. Entstanden ist sie aus dem Engagement mehrerer Familien, bei denen die Mütter nach dreijährigem Erziehungsurlaub wieder arbeiten wollten, aber es zu wenige Kindergartenplätze gab. Träger ist der Verein „Elterninitiative Sterntaler e.V.“, dem alle Eltern beitreten. Aus diesem Verein werden die Vereinsvorstände gewählt.

Ihre pädagogische Aufgabe sehen die ErzieherInnen darin, die Kinder auf ihrem Weg zu selbständigen, selbstbewussten, gemeinschaftsfähigen und umweltbewussten Menschen zu begleiten.

Sie sollen dabei unterstützen werden, ihr gegenwärtiges Leben begreifen und verstehen zu können. Alle Kinder werden in ihrer Identität akzeptiert, damit sie diese weiterentwickeln und ausbauen können, um zukünftige Lebenssituationen bewältigen zu können. Die Kinder sollen Platz für ihre eigenen Gestaltungsideen einbringen können und bei gegenwärtig belastenden und unverarbeiteten Erlebnissen Ruhe, Akzeptanz und ein offenes Ohr finden.

Der Kinderladen Sterntaler lebt von der engen Zusammenarbeit mit den Eltern und deren Mitarbeit im Kindergartenalltag.

Alle Familien kochen circa einmal im Monat, zusätzlich sollen alle eine Aufgabe übernehmen. Die Mitarbeit der Eltern entlastet die Elterninitiative finanziell, da viele Aufgaben wie z.B. Personalverwaltung, Hausmeistertätigkeiten und Einkaufen von Eltern übernommen werden. Das dadurch eingesparte Geld wird genutzt, um den Kindern einen besseren Betreuungsschlüssel zu ermöglichen. Derzeit teilen sich fünf ErzieherInnen circa 3,25 Stellen. Sie betreuen ganztags 20 Kinder von 2,5 Jahren bis zum Schuleintritt.